Gestaltarbeit - Gestalttherapie

Gestaltarbeit ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die körperlichen, geistigen und seelischen Aspekte eines Menschen integriert und dabei das Umfeld im Blick hat. Begründet wurde die Gestalttherapie von Fritz Perls (1893 – 1970) und seiner Frau Laura (1905 – 1990).

Der Fokus liegt auf dem bewussten Wahrnehmen im Hier & Jetzt. Dabei wird der Kontakt zu uns selbst oder unseren Bedürfnissen sowie zu anderen hervorgehoben und damit verdeutlicht, wo der Kontakt - eine „Gestalt“ - unterbrochen wurde oder unvollständig geblieben ist. Das Ansinnen ist es, diese offene Gestalt zu vollenden, damit blockierte Energie frei wird.

 

Gestaltarbeit ist erlebnis- und erfahrungsbezogen, denn das ist das, was wirkt. Sie verweilt nicht in gedanklichen Konstrukten, was „sein könnte“, sondern unterstützt den inneren Zugang zum „ist“.  Es geht um Selbstunterstützung, so dass Sie Ihre ganz eigenen Lösungen finden.

 

Die Arbeitsmethoden sind vielfältig. Sie umfassen  einfühlsamen und wertschätzenden Dialog, die Stärkung der eigenen Ressourcen, geführten Perspektivenwechsel, Aufstellungsarbeit, Gestaltarbeit und persönlichen Ausdruck durch Nutzung kreativer Medien (Farben, Bilder, Symbole u.v.m.).

Dabei geht es um Erkennen, Bewusstwerdung und Ganzheit sowie der Integration von Veränderung in den Alltag.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingeborg Pauli